Regionalverband

Südniedersachsen e.V.

 

Fahrgastverband PRO BAHN

(0551) 24834
Link verschicken   Drucken
 

PRO BAHN bedauert Wochenend-Ticket-Aus

31. 05. 2019

Der Fahrgastverband PRO BAHN bedauert die vollständige Abschaffung des Schöne-Wochenend-Tickets (SWT) der Deutschen Bahn. Der Pauschaltarif für Kleingruppen und Familien im Nahverkehr wird am kommenden Samstag 8. Juni zum letzten Mal verkauft. „Die von der Deutschen Bahn ersatzweise empfohlenen Ländertickets sind für Regionen am Rande eines Bundeslandes wenig attraktiv und ersetzen das Wochenend-Ticket nur unvollständig“, bedauert der Göttinger PRO BAHN-Regionalvorsitzende Gerd Aschoff.
Verärgert zeigt sich der Fahrgastvertreter über Berichte, wonach das Quer-durchs-Land-Ticket gleichwertigen Ersatz biete. Tatsächlich sei dieser „Ersatz“ nicht nur teurer, sondern auf Anschlussfahrten in Verkehrsverbünden ungültig. Aschoff: „Fahrgäste, die aus alter Gewohnheit mit diesem Ticket die Straßenbahn nehmen, riskieren ein erhöhtes Beförderungsentgelt von 60 Euro – pro Person. Das Schöne-Wochenend-Ticket gab es seit 1995 im Fahrscheinsortiment der Deutschen Bahn. Zu Beginn konnten fünf Personen an zwei Tagen für nur 15 Euro unbegrenzt im Nahverkehr fahren. Zunächst wurde der Preis immer wieder angehoben, zum Schluss kamen auf einen Grundpreis von nicht weniger als 44 Euro für eine Person Aufpreise für jeden weiteren Reisenden von je 6 Euro hinzu. Fünf Reisenden zahlten somit 68 Euro – zu viel, um auf kürzeren Strecken noch attraktiv zu sein.
PRO BAHN: „Die Reisewilligen sollten entweder nach Ausflugszielen innerhalb Niedersachsens oder innerhalb des Verkehrsverbunds Südniedersachsen (VSN) Ausschau halten. Der VSN bietet eine wenig bekannte Kleingruppenkarte für jeden Tag der Woche an, die selbst in der höchsten Tarifstufe für fünf Männer und Frauen nur 37 Euro kostet – ohne morgentliche Sperrzeit oder ähnliches.“

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: PRO BAHN bedauert Wochenend-Ticket-Aus