Wir über uns

Der Fahrgastverband PRO BAHN e.V. wurde 1981 in Köln gegründet, um die Interessen der Fahrgäste öffentlicher Verkehrsmittel zu vertreten.

 

Im Jahr 1985 haben wir den Regionalverband Südniedersachsen ins Leben gerufen, um in der Verkehrspolitik rund um Busse und Bahnen in den Landkreisen Göttingen, Holzminden, Northeim und Osterode sowie der Stadt Göttingen unsere Stimme zu erheben. Wir sind Teil des PRO BAHN-Landesverbandes Niedersachsen. Die Arbeit wird ausschließlich ehrenamtlich von den Mitgliedern getragen. Mit einer Mitgliedschaft können Einzelpersonen, Familien und Institutionen unsere Arbeit unterstützen.

 

Wir diskutieren mit Bürgerinnen und Bürgern, Aufgabenträgern und Verkehrsunternehmen. Wir folgen Einladungen in Versammlungen und laden Referenten und Interessierte zu uns ein. Wir wissen aus eigener Erfahrung: Mehr Busse und Bahnen kommen nicht von selbst. Sie sind aber dringend wie nie, um mehr klimaschonende Mobilität für die Zukunft zu schaffen.

 

Der aktuelle Vorstand, gewählt im März 2019

Vorsitzender: Gerd Aschoff, Kurt-Schumacher-Weg 16a, 37075 Göttingen,
Tel.: (0551) 24834, (0176) 43653910, E-Mail:
Stellvertreter: Peter Behrend (Göttingen), Marco Schumm (Northeim)
Finanzen: Gisela Tambour (Göttingen)
Beisitzer: Friedbert Lessner (Verliehausen), Michael Karwasz (Verliehausen)

 

Wir sind vom Finanzamt Göttingen als gemeinnützig anerkannt (AZ 20/206/30294). Unsere Satzung  finden Sie hier.

 

Wir arbeiten eng mit der Initiative Höchste Eisenbahn für den Südharz, unseren Nachbarn von PRO BAHN Nordhessen und unseren Freunden in der Hauptstadt von PRO BAHN Berlin-Brandenburg zusammen. Außerdem ist Gerd Aschoff Mitglied im Fachausschuss Fahrgastrechte von PRO BAHN auf Bundesebene. Bei der Verbraucherzentrale Niedersachsen (VZN) vertritt er den PRO BAHN-LV.